Alle Beiträge von Cornelia Kroner

Wohin des Weges? – Versorgung von Menschen mit Demenz

Die 4 norddeutschen Landesverbände (AlzhG Niedersachsen, AlzhG Mecklenburg-Vorpommern, AlzhG Hamburg, AlzhG Schleswig-Holstein) richten den 5. Norddeutschen Fachtag Demenz in dem schönen Tagungsort Kulturforum Lüneburg, Gut Wienebüttel aus.
Neben interessanten Vorträgen werden auch Perspektiven im Hinblick auf die Pflegeversorgung und die Unterstützung der Angehörigen aufgezeigt.

Am Vorabend präsentiert im Scala Kino Lüneburg die Filmemacherin Astrid Menzel ihren Film „Blauer Himmer, weiße Wolken“.

Die Anmeldehinweise entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Info-Flyer

25 Jahre Alzheimer Gesellschaft Braunschweig e. V. – Selbsthilfe Demenz –

06. März 2024 18.00 Uhr / Roter Saal im Schloss
Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig (Zugang barrierefrei)

Wer würde heute noch glauben, dass das Thema Demenz Ende der
90er Jahre als großes Tabu angesehen wurde? Wo fanden an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen Hilfe und entlastende Unterstützung? Der Zusammenschluss engagierter Akteure in der Alzheimer Gesellschaft Braunschweig e. V. sorgte seit 1998 mit Informationen, Themen-Kampagnen und politischen Impulsen in unserer Stadt für ein demenzfreundliches Klima. Darauf ist die Alzheimer Gesellschaft stolz und möchte das 25jährige Bestehen mit Freunden und an unserem Wirken interessierten Menschen feiern.
Die Teilnahme an der Jubiläumsfeier ist kostenfrei.
Für den Erhalt einer Eintrittskarte ist Ihre Anmeldung bis zum
23. Februar 2024 unter info@alzheimer-braunschweig.de oder 0171 8946420.
unterstützt durch


Kultur trotzt Demenz – Geschichten erfinden vor alter Bilderkunst

07. Februar, 19.00 Uhr

Referentin: Simone Weiss, zertifizierte TimeSlips-Moderatorin

Konzertlesung – Wie meine Großmutter ihr Ich verlor

Konzert und Lesung mit Sarah Straub

Die Alzheimer Gesellschaft Braunschweig und die  Gerontopsychiatrische Beratungsstelle ambet laden zu einer Konzertlesung mit Dr. Sarah Straub ein.
Sarah Straub ist promovierte Psychologin und arbeitet in der Forschung des Universitätsklinikums Ulm. Daneben ist sie erfolgreiche Musikerin. Ihr letztes Album „Keine Angst“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Liedermacher Konstantin Wecker. Sarah Straub ist auch Angehörige eines Menschen mit Demenz. Einfühlsam erzählt sie in ihrem Buch „Wie meine Großmutter ihr Ich verlor“, was es bedeutet wenn aus Vergesslichkeit Demenz wird.  Mit eigenen Liedern und Texten zeigt sie einen Blick hinter die Fassaden des Gesundheitssystems und erklärt, warum es derzeit so schwierig ist, ein Heilmittel zu finden. Damit ist „Wie meine Großmutter ihr Ich verlor“ auch eine feinfühlig verfasste Orientierungshilfe, die hilft, den Verlauf, aber auch das Endstadium dieser Erkrankung würdevoll zu gestalten.
Freitag, 12. Januar 2024, 19:00 Uhr
Roter Saal im Schloss, Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig
Eintritt frei – Spenden willkommen
Die Veranstaltung ist ausgebucht!
Es gibt eine Warteliste, falls Karten zurückgegeben werden.
Anmeldungen bis zum 5. Januar 2024
an claudia.bubeleber@ambet.de
oder (0531) 2565741

Link zum Flyer